Impuls Mürz ’19: „Frühjahrsputz“

Frühjahrsputz,

wie sieht es bei uns mit unserem häuslichen Frühjahrsputz aus?

Sind wir dabei eher die gründlichen Putzer oder putzen wir oberflächlich?

Es braucht Motivation, erst einmal anzufangen, und vor allem dann auch durch die gesamte Wohnung durchzuhalten. Doch es lohnt sich! Glänzende Böden, spinnenfreie Zimmerecken und ein frischer Duft sind die Belohnung. Die Wohnung ist einladend und ordentlich – einfach zum Wohlfühlen. Um dieses Ergebnis zu erzielen, reicht es eben nicht herumliegende Sachen in Schubladen und Schränke zu stopfen.

Bei Gott kommen wir so auch nicht weiter. Wenn er bei uns wohnen soll, müssen wir uns von „IHM“ eine Grundreinigung vornehmen lassen, die allen Schmutz für immer beiseiteschafft.

Wovon müssen wir denn gereinigt werden?

Von unserer Sünde!

Nehmen wir die Chance wahr, uns von Gott reinigen zu lassen. Er ist der Einzige, der in der Lage ist, unsere Seele zu reinigen und uns dadurch Frieden und Freude in unser Herz zu schenken.

Wo Gott wohnt, da fühlen sich auch andere Menschen gleich viel wohler.

Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.
1. Johannes 1.9


Ich wünsche viel Erfolg beim
Frühjahrsputz und Gottes
reichen Segen im Gespräch


Euer Uli Meier

Impuls, Info